Dominic Böhm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



Neueste Themen

» Montag - Inspiration durch Musik
von 4MiddlePunkte Do Nov 30, 2017 4:08 pm

» Mittwoch - Vorhang zu
von 4MiddlePunkte Do Nov 30, 2017 4:08 pm

» Freitag - 4MiddlePunkte A-Z
von 4MiddlePunkte Do Nov 30, 2017 4:07 pm

» 7 Weltwunder feiern Debüt
von 4MiddlePunkte Di Okt 17, 2017 12:13 pm

» Reise 8: Scharfe Sache
von Ina Fr Mai 06, 2016 6:27 pm

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Ära der letzten Geweihjäger - Folge 5: Was ist mit dir, mein Freund?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Dominic

avatar
Theaterhauptrolle
Theaterhauptrolle
Hinweis: In Ära der letzten Geweihjäger werden Kampf- und Jagdszenen beschrieben. Der Autor bemüht sich um eine sanfte Beschreibung, doch wenn Sie zum Beispiel kein Interesse an Kampf- und Jagdszenen haben, sollten Sie diese Fortsetzungsgeschichte vielleicht nicht lesen.

Ära der letzten Geweihjäger
Folge 5: Was ist mit dir, mein Freund?
Autor: Dominic Böhm
Erstveröffentlichung: 12.08.2015




Es ist nicht ungewöhnlich, dass Jack auf seinem bisherigen Weg nach Redana noch keine Hirsche getroffen hat. Die meisten Hirsche sind sehr scheu und vermeiden es, mit den Menschen in Kontakt zu treten, da sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit den Wesen auf zwei Beinen gemacht haben. Sie wissen nicht, dass die Menschen ihre Waffen nur gegen ein paar Hirscharten einsetzen, doch der Anblick eines toten Hirsch des Feuers oder einer anderen Hirschart muss derart abschreckend auf die anderen Hirsche wirken, dass sie es ablehnen, näheren Kontakt mit den Menschen aufzubauen. Allerdings verhalten sich nicht alle Hirsche auf diese Weise. Manche dieser Tiere trauen sich an die wenigen menschlichen Siedlungen in den Wäldern und auch an deren Bewohner heran. Hirsche der Dunkelheit und Hirsche des Krieges verhalten sich Menschen gegenüber stets feindlich und daher kommt es oft zu Kämpfen zwischen diesen Hirschen und den Geweihjägern. „Auf der Jagd?“, fragt plötzlich eine Stimme, während Jack blitzschnell seine Hand zum Schwert führt. Doch als Jack sieht, dass die Stimme zu einem anderen Geweihjäger gehört, entspannt sich die Lage wieder. „Nein, ich bin auf dem Weg nach Redana.“ „Ah, Redana. Ich war schon lange nicht mehr dort“, erklärt der Jäger. „Was machst du hier im südlichen Teil der Wälder?“ „Urlaub“, lautet die knappe Erklärung des Jägers. „Urlaub?“, fragt Jack ungläubig. „Ja, ich dachte mir, ich gönne mir mal eine kleine Auszeit.“ „Und was ist mit deinem Partner?“ „Der hat sich vor ein paar Stunden auf den Weg zur Waldtaverne gemacht. Er trinkt in seiner Freizeit ganz gerne mal einige Krüge Bier. Ich halte mich lieber in der Natur auf. Vielleicht bist du meinem Partner auf dem Weg hier her ja begegnet.“ „Nein, du bist der erste Mensch, den ich seit meinem Aufbruch heute morgen getroffen habe.“ „Nun denn, wie wäre es mit etwas Gesellschaft?“, fragt der Jäger. „Ich würde mich gerne etwas unterhalten, aber ich muss weiter. Ich möchte diese Hügel bis zum Abend überwinden“, gibt Jack bekannt. „Dann werde ich dich ein Stück begleiten. Oder hast du etwas dagegen, mein Freund?“ Jack schüttelt den Kopf. „Du bist mir willkommen. Ich bin Jack.“ Der Jäger tritt näher und reicht Jack die Hand. „Mein Name ist Neref.“ Als sich der Geweihjäger vorstellt, bemerkt er, wie der Händedruck von Jack schwächer wird und sich dessen Gesichtsfarbe ändert. „Was ist mit dir, mein Freund?“, fragt er verblüfft. „Du bist Neref?“ Jacks Stimmlage hat sich verändert. „Ja“, bestätigt Neref. „Es ist mir eine große Ehre, dich kennenzulernen“, gibt Jack zu. „Ach, ich bin auch nur ein Geweihjäger, Jack.“ Jack sieht das anders. Neref gehört mit seinen 46 Jahren ebenfalls zu den älteren Geweihjägern, doch im Gegensatz zu Jack ist Neref eine lebende Legende, deren Bekanntheit weit über die Grenzen der Wälder hinausreicht. „Du hast den letzten Hirsch der Hoffnung gesehen, lebend, meine ich.“ „Das ist eine lange Geschichte.“ „Nun, ich denke, während unserer Wanderung über die Hügel werden wir viel Zeit für Gespräche haben“, erklärt Jack und weist darauf hin, dass er die Geschichte sehr gerne hören würde. „Also gut. Ich mache dir einen Vorschlag, Jack. Ich reise mit dir nach Redana und ich werde dir die Geschichte von meiner Begegnung mit dem letzten Hirsch der Hoffnung erzählen. Dafür gibst du mir in Redana einen Krug Bier aus.“ Jack nickt und freut sich auf die Reise mit seinem neuen Freund.

Fortsetzung folgt




Figuren in dieser Folge:

Jack
Neref

Benutzerprofil anzeigen

Dominic

avatar
Theaterhauptrolle
Theaterhauptrolle
So, es geht weiter. Wir reisen wieder durch die Wälder der Hirsche. Smile

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten