Dominic Böhm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



Neueste Themen

» Grüße - 30.11.2017
von 4MiddlePunkte Do Nov 30, 2017 4:13 pm

» Montag - Inspiration durch Musik
von 4MiddlePunkte Do Nov 30, 2017 4:08 pm

» Mittwoch - Vorhang zu
von 4MiddlePunkte Do Nov 30, 2017 4:08 pm

» Freitag - 4MiddlePunkte A-Z
von 4MiddlePunkte Do Nov 30, 2017 4:07 pm

» 7 Weltwunder feiern Debüt
von 4MiddlePunkte Di Okt 17, 2017 12:13 pm

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Steinzeitfotos der Ewigkeit: Folge 1 - Dinosaurier aus Stein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Dominic

avatar
Theaterhauptrolle
Theaterhauptrolle
Steinzeitfotos der Ewigkeit
Folge 1: Dinosaurier aus Stein
Autor: Dominic Böhm
Erstveröffentlichung: 29.08.2014

Figuren in dieser Folge:

Dave
Jade
Professor Gordenson
Charles
Dr. Gabriel
Jeff
Steven
Nachrichtensprecher

Kriege haben die Ressourcen der Erde ausgezerrt und Rohstoffe zur Mangelware gemacht. Die Ozeane sind vergiftet, das Öl ist aufgebraucht. Kohlevorkommen wurden abgebaut und die Regenwälder gerodet. Die Knappheit an Ressourcen erbrachte kurzzeitig den Sinneswandel und Friede kehrte ein, bis ein Paläontologe im Jahr 2028 zwei fossile Funde aus der Urzeit machte. Der Paläontologe spürte die Energie, welche von den Dinosaurierüberresten ausging. Als er eines der Fossilien berührte, verschwand der Forscher und sah mit eigenen Augen die beachtlichen Wälder der Kreidezeit, die Klarheit des Wassers und die erstaunlichen Landlebewesen der Urzeit. Die Regierung beschlagnahmte die Urzeitfossilien und brachte sie in geheime Forschungslabore, wo sie über ein Jahrzehnt lang erforscht wurden, bis der Präsident im Jahr 2042 verkündete, die Urzeitportale seien die Chance, den Planeten wieder aufzubauen und neue Rohstoffe in der Urzeit zu erschließen. Der Präsident legte das Überleben der Menschheit in die Hände der Urzeitportalkonzerne, einer Gruppe von profitgierigen Unternehmen, die sich keineswegs um das Gleichgewicht des Blauen Planeten schert.

Nachrichtensprecher:

Meine Damen und Herren, der 19. Mai 2043 wird als der Tag in die Geschichte eingehen, an welchem die Menschheit das Urzeitportalprojekt in die letzte Versuchsphase brachte. 20 mutige Frauen und Männer wurden 15 Jahre nach dem Fund der beiden Urzeitportale und umfangreichen Tests ausgewählt, um durch das Kreidezeitportal 100 Millionen Jahre zurück in die Zeit der Dinosaurier zu reisen und nach neuen Rohstoffen für die Menschheit zu suchen. Ich spreche im Namen aller Menschen auf diesem Planeten, wenn ich sage: Viel Glück, ihr tapferen Frauen und Männer. Kommt gesund nach Hause zurück und bringt uns gute Neuigkeiten.

Ein Jahr später.

Portalkomplex – In der Kantine

DAVE:

Du warst bei der ersten Reise in die Urzeit dabei. Warum gelangten seither keine Bilder der Portalexpeditionen an die Öffentlichkeit? Es sind Unsummen in dieses Forschungsprojekt geflossen und doch weiß niemand, warum die Urzeitreisen unser Rohstoffproblem derart beseitigen.

JADE:

Das geht uns nichts an, Dave. Wir erledigen unsere Forschungsarbeit. Du bist neu hier. Deswegen rate ich dir, die Mitarbeiter der Portaleinrichtung nicht auf das Rohstoffprojekt anzusprechen. Die Leute dieses Komplexes sehen es nicht gerne, wenn wir Forscher uns in ihre Angelegenheiten einmischen.

DAVE:

Aber gehören wir nicht alle dem gleichen Team an?

JADE:

Wir sind das Forschungsteam von Professor Gordenson. Sein Team hat auf Drängen vieler namenhafter Wissenschaftler zwei Urzeitportalreisen pro Monat erhalten, um die Flora und Fauna der Kreidezeit zu erforschen. Die Portalkonzerne haben Tag und Nacht Teams in der Kreidezeit, sodass die Holzlieferungen fortwährend in der Gegenwart ankommen. Dies geschieht natürlich unter strengen Kontrollen, damit sich die Wälder in der Urzeit regenerieren können. Sobald sich in einem Kreidezeitwald keine Dinosaurierpopulation nachweisen lässt, bewilligt der Portalrat die Abholzung des Urzeitwaldes. Das Meeting beginnt gleich. Gehen wir. Professor Gordenson erwartet Pünktlichkeit.

Jade und Dave geben ihre Essenstabletts ab und gehen zum Meetingraum.

Portalkomplex – Im Meetingraum

PROFESSOR GORDENSON:

Bevor wir anfangen begrüße ich unser neues Teammitglied Dave. Ich bin Professor Gordenson und leite das Portalforschungsteam. Dies ist mein Assistent Charles. Dr. Gabriel ist unser Arzt und seit einem Jahr der weltweit einzige Experte für prähistorische Medizin. Und Jade kennst du bereits. Sprechen wir über unserer nächste Expedition in die Kreidezeit. Wir reisen morgen 75 Millionen Jahre zurück, um die Flora in Nordamerika zu untersuchen.

DAVE:

Wir untersuchen die Flora? (flüsternd)

JADE:

Bei unserer letzten Portalreise entdeckten wir dreizehn neue Pflanzenarten. (flüsternd)

DAVE:

Ich wusste nicht, dass wir die Botanik … (etwas zu laut)

CHARLES:

Psst! (ermahnend)

PROFESSOR GORDENSON:

Wir reisen zu Koordinaten, bei denen wir keinen Kontakt zu Dinosauriern erwarten. Die Teammitglieder entfernen sich nicht weiter als 500 Meter von dem Kreidezeitportal.

DAVE:

Toll. Ich bin nicht wegen der Pflanzen hier. (flüsternd/genervt)

CHARLES:

Psst! (ermahnend)

DAVE:

Ist ja gut.

PROFESSOR GORDENSON:

Für alle Mitglieder des Forschungsteams gilt, Interaktionen mit prähistorischen Lebewesen sind nur mit meiner Erlaubnis gestattet. Dave, da Sie zum ersten Mal durch das Kreidezeitportal reisen, ist es meine Pflicht, Sie auf die Konsequenzen hinzuweisen.

Portalkomplex – Das Zimmer von Dave

Dave schreibt in sein Tagebuch.

Es folgte eine lange Belehrung darüber, was ich in der Urzeit tun darf und welche Strafen mich erwarten, falls ich das Leben eines Urzeitbewohners beeinflusse. Die Portalkonzerne holzen die Urzeitwälder ab und dem Forschungsteam ist es verboten, die Tierwelt in der Kreidezeit zu stören. Das Forschungsteam von Professor Gordenson arbeitet bereits seit einem Jahr am Kreidezeitportalforschungsprojekt. Jade, eine junge Frau, die sich als Überlebenskünstlerin einen Namen gemacht hat, ist während der Portalexpeditionen für die Sicherheit des Forschungsteams zuständig. Der Präsident unterschrieb ein Gesetz, wonach keine Waffen durch die zwei Urzeitportale gebracht werden dürfen. Dennoch weiß ich, dass Jade in der Lage ist, uns alle zu beschützen. Laut ihrer Einsatzakte hat sie dem Forschungsteam bereits häufig das Leben gerettet. Sie ist außerdem eine redegewandte und attraktive Frau. Professor Gordenson darf vier Mitglieder in sein Team berufen und als er vor einem Jahr die Einberufung des jungen Dr. Gabriel bekannt gab, musste er der Einladung in das Präsidentenschloss folgen, um zu erklären, warum er für die wichtigsten Forschungsreisen aller Zeiten einen unbekannten Arzt mit nur vier Jahren Berufserfahrung auswählte. Charles ist ein grimmiger Kerl und meiner Ansicht nach der einzige Mensch auf Erden, welcher auch ohne Portalexpedition ein Zeitzeuge der Kreidezeit war. Er hat ein abgeschlossenes Paläontologiestudium, aber laut seiner Einsatzakte ist er als Techniker des Forschungsteams tätig. Für was braucht ein Forschungsteam in der Urzeit einen Techniker? Professor Gordenson ist eine Koryphäe unter den Paläontologen. Aufgrund Professor Gordensons Forschungsarbeit habe ich damals beschlossen, Paläontologie zu studieren. Er ist in die Jahre gekommen, aber nach der Entdeckung der zwei Urzeitportale wurde der Professor in einer Wahl bestimmt, das Forschungsteam anzuführen. Ich war überaus glücklich, als mich Professor Gordenson in sein Team berief, denn ich rechnete niemals damit, je an seiner Seite arbeiten zu dürfen. Der Posten von Professor Wangston wurde nach einem tragischen Verkehrsunfall frei, bei welchem sie ihre Beine verlor. Gestern traf ich diese großartige Frau im Besucherzentrum des Portalkomplexes und sie gratulierte mir zu meiner Einberufung in das Forschungsteam. Professor Wangston hat mich inspiriert. Ich werde sie nicht enttäuschen. Und nun … Nun falle ich in meinen letzten Schlaf, bevor ich in die faszinierenste Zeit der Erdgeschichte reise.

Portalkomplex – Im Portalraum

Das Forschungsteam kommt in den Portalraum und zieht die Aufmerksamkeit von zwei Technikern auf sich.

JEFF:

Da kommen die Forscher, Steven. (arrogant)

STEVEN:

Die Forscher! Lasst alles stehen und liegen. Machen wir Platz. Sie müssen Pflanzen studieren. (arrogant)

JADE:

Geht es nur mir so oder habt ihr auch das Gefühl, dass der IQ-Wert in diesem Raum drastisch gestiegen ist, als wir in den Portalraum traten?

STEVEN:

Sehr witzig. Ah, ein Neuling im Team. Willst du einen Ratschlag, Wissenschaftler?

JADE:

Steven, Jeff, ich habe kürzlich einen Videobericht von einer Studie mit Affen gesehen, denen beigebracht wurde, bunte Knöpfe zu drücken  … Wartet! … Ich war in der Überwachungszentrale und habe auf den Portalraummonitor geschaut. Ihr wart die zwei Affen.

PROFESSOR GORDENSON:

Genug jetzt, Jade. (erbost) Ist alles bereit?

JEFF:

Eure Koordinaten sind eingegeben. Ihr könnt abreisen. Steven, gehen wir. Mit denen müssen wir uns nicht abgeben.

Die Techniker Jeff und Steven verlassen den Portalraum.

DAVE:

Du bist schlagfertig. Das mag ich.

Jade lächelt Dave an.

PROFESSOR GORDENSON:

Gehen wir.

Das Forschungsteam versammelt sich um einen fossilen Zahn, welcher in einer Schale auf einem schlichten Podium liegt.

DAVE:

Dieser Zahn von einem Tyrannosaurus Rex bringt uns tatsächlich in die Kreidezeit?

CHARLES:

Wir können nicht erklären, wie die Reisen durch die beiden Urzeitportale funktionieren, aber die Verbindung zur Urzeit ist beständig und bis jetzt gab es noch keine Zwischenfälle.

DAVE:

Bis jetzt? Das klingt …

DR. GABRIEL:

Keine Sorge, Dave. Wofür habt ihr einen Arzt im Forschungsteam?

JADE:

Die Reise durch das Kreidezeitportal ist nicht gefährlich. Erst auf der anderen Seite lauern Gefahren. In der Kreidezeit haben viele Raubsaurier gelebt, aber da wir bei dieser Expedition die Flora untersuchen, haben wir mit Absicht Koordinaten ausgewählt, bei welchen die Dinosaurierpopulation gering ist, damit wir uns gefahrlos den Pflanzen der Kreidezeit widmen können.

DAVE:

Na gut. Aber brauchen wir keine Ausrüstung?

DR. GABRIEL:

Unsere Ausrüstung wurde bereits in die Kreidezeit gebracht.

DAVE:

Muss ich noch etwas wissen?

CHARLES:

Wir können das Portal in der Kreidezeit auf unseren Wunschkoordinaten platzieren und kontrollieren, in welches Jahr der Kreidezeit wir zurückreisen. Dieser Zahn exisitert hier und in der Kreidezeit. Um wieder in die Gegenwart zurückzukehren, müssen wir einfach den Zahn in der Kreidezeit berühren.

DAVE:

Und wenn ein Dinosaurier den Zahn in der Kreidezeit berührt?

CHARLES:

Die beiden Urzeitportale reagieren nur auf die menschliche DNA. Einem anderen Lebewesen ist es nicht möglich, durch die Urzeitportale zu reisen. Aber ich …

DAVE:

Du arbeitest daran?

CHARLES:

Nein. (enttäuscht) Ich habe auch keine Ahnung, wieso nur Menschen durch die Urzeitportale reisen können.

PROFESSOR GORDENSON:

Genug jetzt. Wir müssen los. Berührt das Portal.

Die Mitglieder des Forschungsteams berühren den Dinosaurierzahn. Ein weißes Licht erhellt den Portalraum. Das Forschungsteam wird in das Urzeitportal gezogen.


Kreidezeit – Auf einer Lichtung

Dave liegt neben dem Dinosaurierzahn bewusstlos auf dem Boden, während Professor Gordenson, Jade, Charles und Dr. Gabriel die Forschungsausrüstung aufbauen.

CHARLES:

Der Junge hat einen neuen Rekord aufgestellt.

DR. GABRIEL:

Er ist noch nie durch das Kreidezeitportal gereist. In ein paar Minuten müsste er wieder aufwachen.

PROFESSOR GORDENSON:

Können Sie das beschleunigen, Doktor? Wir haben nur vier Stunden und der Weg ist weit.

DR. GABRIEL:

Ich könnte ihm … Ah, nicht nötig.

Dave öffnet seine Augen.

CHARLES:

Gute Morgen.

DAVE:

Was ist passiert?

DR. GABRIEL:

Du wurdest ohnmächtig, Dave.

DAVE:

Ohnmächtig?

Dave setzt sich auf.

DAVE:

Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass wir im Portalraum waren und den Zahn berührt haben.

Dave sieht sich um und bekommt große Augen.

DAVE:

Sind wir? (erstaunt)

PROFESSOR GORDENSON:

Dave, willkommen in der Kreidezeit.

Dave steht auf und bewundert eine Welt, die er bereits als Kind verehrte.

JADE:

Und, was fühlst du?

DAVE:

Ich kann es nicht beschreiben, Jade. (lächelnd)

PROFESSOR GORDENSON:

Es tut mir leid, aber es ist Zeit, dass du die Wahrheit erfährst, Dave.

DAVE:

Wahrheit? (abgelenkt)

JADE:

Dave, höre gut zu.

DAVE:

Wartet, wir befinden uns in der Kreidezeit. Außer uns gibt es noch keine Menschen auf der Erde. Ich …

CHARLES:

Es wird auch nie welche geben.

DAVE:

… habe mir … Wovon redest du, Charles?

PROFESSOR GORDENSON:

Dave, wir befinden uns nicht in der Kreidezeit wie wir sie kennen. Das Kreidezeitportal führt in eine Parallelwelt. Der Komet, welcher vor 65 Millionen Jahre auf die Erde einschlug, hätte in dieser Welt schon vor 5 Millionen Jahren einschlagen müssen, doch der Kometeneinschlag fand niemals statt und die Dinosaurier überlebten die letzten 5 Millionen Jahre. Das spricht im Übrigen für die Theorie, dass der Komenteneinschlag für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich war, denn die Dinosaurier gedeihen in dieser Welt seit 5 Millionen Jahren prächtig und ein Massensterben konnten wir hier nicht beobachten.

DAVE:

Das heißt wir … Die Dinosaurier sind … Der Komet ist …

Dave keucht.

DAVE:

Das ist zu viel für mich.

PROFESSOR GORDENSON:

Es gibt noch mehr, Dave.

Dave schließt seine Augen.

DAVE:

Gebt mir einen Moment. Jetzt verstehe ich, wieso die Abholzung der Urzeitwälder keinen Einfluss auf die Gegenwart unserer Erde hat.

Dave öffnet seine Augen.

DAVE:

Jetzt fangen wir an, den Lebensraum in anderen Welten zu zerstören, nur um unsere Haut zu retten. So weit ist es schon gekommen. Wofür ist die Regel gut, dass wir nicht mit den Tieren interagieren dürfen?

CHARLES:

Der Portalrat stellte vor einem Jahr fest, dass die beiden Portale in die Urzeit einer Parallelwelt führen und vertuschte dies mit dem Bedenken, die Regierung könnte moralische Einwende dagegen haben, die Natur einer Welt auszubeuten, in welcher wir nicht mit den Konsequenzen leben müssen.

JADE:

Als damals die ersten Bäume in der Urzeit gefällt wurden und die Gegenwart von Auswirkungen unberührt blieb, legte der Portalrat dem Präsidenten einen Plan zur Rohstoffgewinnung vor, nach welchem die Tierwelt der Kreidezeit keinen Schaden nehmen würde, denn die Portalkonzerne verpflichteten sich dazu, nur Wälder abzuholzen, in welchen keine Tierpopulation vorhanden ist.

DAVE:

Das ist doch gar nicht möglich. Ich bin mir sicher, dass es hier keine unbewohnten Wälder gibt.

PROFESSOR GORDENSON:

Leider doch. Seitdem wir herausgefunden haben, dass die Portalkonzerne diese Parallelwelt ausbeuten, reisten wir zu den Koordinaten, bei welchen die Wälder bereits abgeholzt wurden. Charles schrieb ein Programm, welches die Koordinaten unserer Portalexpeditionen anpasst.

DAVE:

Und die Techniker merken das nicht?

CHARLES:

Du hast zwei von ihnen im Portalraum kennengelernt. (lachend)

DAVE:

Wartet mal. Ihr habt mir noch nicht die Frage beantwortet, wieso ich meine Unterschrift unter die Regel setzen musste, dass ich nicht mit den Urzeittieren interagieren darf.

JADE:

Na, der Portalrat weiß nicht, dass wir die Wahrheit kennen, aber wir müssen den Anschein bewahren und dürfen uns nicht verraten.

CHARLES:

Das Forschungsteam sollte nicht eingeweiht werden, doch wir erforschten diese Kreidezeit und nach ein paar Untersuchungen sind wir selbst darauf gekommen, dass mit der Zeitrechnung etwas nicht stimmte.

DR. GABRIEL:

Du hast im Portalraum mitbekommen, wie uns die Arbeiter des Portalprogramms behandeln. Sie fühlen sich überlegen, aber wir haben den Vorteil, dass wir von ihrem Geheimnis wissen.

DAVE:

Okay, und wo gehen wir jetzt hin?

PROFESSOR GORDENSON:

Wir erfüllen unsere Mission, Dave. Du bleibst bei dem Portal, Charles. In drei Stunden sind wir zurück.

Das Forschungsteam folgt Professor Gordenson in den Wald.

Kreidezeit – In einem Wald

DAVE:

Wir entfernen uns nicht weiter als 500 Meter von dem Kreidezeitportal, ja? (keuchend)

JADE:

Was denn? Fehlt es dir an Kondition, Dave?

DR. GABRIEL:

Im Konditionstest schnitt er …

DAVE:

Hey! Das geht niemanden etwas an, Dr. Gabriel.

PROFESSOR GORDENSON:

Wir sind da. Das Phänomen ist auch hier eingetreten. (besorgt)

DAVE:

Das Phänomen? (keuchend)

Dave lehnt sich gegen einen großen Fels und ringt nach Atem.

PROFESSOR GORDENSON:

Füge ihm keinen Schaden zu, Dave.

DAVE:

Dem Felsen?

PROFESSOR GORDENSON:

Dem Stegosaurus.

DAVE:

Wovon sprechen Sie, Professor Gordenson?

Der Professor zeigt auf den großen Fels. Dave entfernt sich von dem Fels und betrachtet ihn im Ganzen. Ungläubig reibt sich Dave die Augen.

DAVE:

Dieser Fels …

PROFESSOR GORDENSON:

Ein versteinerter Stegosaurus. Dr. Gabriel, nehmen Sie Ihre Proben.

DR. GABRIEL:

Ja, Professor.

Der Dr. entfernt winzige Stücke aus dem Fels.

DAVE:

Ihr habt mir noch nicht alles erzählt, oder? Was geht hier vor?

JADE:

Dieser Dinosaurier … Dieser Fels war einst ein lebender Stegosaurus. Vor einem halben Jahr entdeckten wir bei einer Portalexpedition den ersten Dinosaurier aus Stein. Zusammengezählt haben wir 472 –  jetzt 473 versteinerte Dinosaurier in der Kreidezeit gefunden.

DAVE:

Willst du damit sagen, dass dieser Dinosaurier mal am Leben war?

DR. GABRIEL:

Ich vermute, dass er es noch ist.

DAVE:

Was?

DR. GABRIEL:

Ich habe Proben der versteinerten Dinosaurier in meinem Labor untersucht. Meine Forschungen werden zwar rund um die Uhr von Wissenschaftlern aus dem Portalkomplex kontrolliert, aber die haben keine Ahnung, was ich wirklich mache. Aus einem unerklärlichen Grund werden die Dinosaurier zu Stein. Wir fanden ausschließlich versteinerte Dinosaurier aus der Jura-Periode und dort wo wir die Steinechsen finden, gibt es keine Kreidezeitdinosaurier.

DAVE:

Das ist alles äußerst merkwürdig, aber ich denke, wir können eine natürliche Versteinerung von Dinosauriern ausschließen. Wie sollte es dazu kommen?

JADE:

Du übersiehst etwas, Dave.

DAVE:

Ich übersehe etwas? Was meinst … Oh! Es gibt hier keine Dinosaurier. Die Portalkonzerne können diesen Wald abholzen, ohne gegen das Abkommen mit der Regierung zu verstoßen.

JADE:

Genau.

DAVE:

Aber wie machen sie das? Wie erschaffen sie diese … Steinzeitfotos der Ewigkeit?

ENDE

Hat euch die 1. Folge von "Steinzeitfotos der Ewigkeit" gefallen? Ich freue mich auf eure Kommentare. Mit Kommentaren unterstützt ihr meine Arbeit.

In zwei Wochen gehen Dave und seine Kollegen dem Rätsel der Steinzeitfotos der Ewigkeit weiter auf die Spur.

Benutzerprofil anzeigen

Alisa


Theaterneuling
Theaterneuling
SAUSPANNEND!!! Shocked

Benutzerprofil anzeigen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten